.

fachbücher fotografie

  Fachbücher zum Thema Fotografie gibt es viele. Die Buchreihe von Michael Freeman kann ich besonders empfehlen:
   
.

Digitalfotografie Licht und Beleuchtung
von Michael Freeman

Michael Freeman erklärt kurz & knapp wie's geht - digitale Fotografie für Jedermann. Das Licht ist der Schlüssel zum Bild - einerseits macht es die Abbildung erst möglich und auf der anderen Seite definiert es Ausdruck und Gefühl einer Fotografie. Aber wie funktioniert das mit dem Licht innerhalb und außerhalb einer Digitalkamera überhaupt? Was muss man wissen über Lichtempfindlichkeit, Farbtemperatur und Belichtungszeiten?

 

Digitale Fotografie Farbe
Autor: Michael Freeman

Dieses inspirierende Buch lässt Sie Farbe in neuem Licht sehen. Das reich illustrierte Buch vermittelt ein tiefes Verständnis der digitalen Farbfotografie, von der Ausfnahme der Bilder üver die Kalibrierung der einzelnen Komponenten bis hin zur psychologischen und emotionalen Macht der Farben selbst.

 

Digitale Fotografie. Landschaften und Natur
Autor: Michael Freeman

Lernen Sie, wie man die Schönheit der Natur auf ein Bild bannen kann und ein perfektes Foto komponiert! Ob geschäftige Stadtlandschaft, Löwen in der Wildnis oder atemberaubendes Bergpanorama - dieses Buch zeigt Ihnen, wie Sie aus jedem Bild ein außergewöhnliches Foto machen können. Der Autor geht auf vielfältige "Landschaften" in seinem Buch ein, erklärt dabei was es zu beachten gibt und wie die besten Bilder gelingen. Untersucht werden dabei verschiedene Lichtstimmungen, Brennweiten, der Bildaufbau usw.

 

Digitale Fotografie Schwarz/Weiss
Autor: Michael Freeman

Mit diesem Band hat Michael Freeman ein grundlegendes und schönes Praxisbuch zur monochromen Digitalfotografie geschrieben, das weder vom Inhalt, noch vom Umfang erschlägt und dennoch umfassend ein- und speziell weiterführt und damit sowohl für neugierige Einsteiger als auch für vorbelastete Digitalfotografen geeignet ist. Mit insgesamt 5 Kapiteln auf 160 Seiten mit vielen Bildbeispielen spannt Freeman den Bogen von einer Einführung in die monochrome Sprache bis hin zum Druck. Schon zu Beginn legt er mit Fallstudien bzw. Workshops die Praxisorientierung fest: komplexe Landschaften, Silhouetten oder der Problemfall Himmel. Als Werkzeug dient ihm übrigens weitgehend Photoshop, die Beispiele lassen sich jedoch auch problemlos auf andere Bildbearbeitungsprogramme wie Paint Shop Pro oder Gimp übertragen. Ein bisschen schade, dass die Screenshots nicht von einer deutschen Photoshop-Version stammen, sondern wohl einfach aus dem englischen Original übernommen wurden. Aber nur ein bisschen, denn man versteht die Beispiele auch so. Weiter geht er dann im zweiten Kapitel zum Weg von der Farbe zur Gaustufe: auch hier wieder eine gelungene Mischung aus Fallstudien und Grundlagen bzw. Techniken. Endlich dann nach den Vorbereitungen Schwarzweiß. En détail nimmt er sich Tonwerte, Schatten, Kalibrierung, Nachbearbeitung und das Scannen für Schwarzweißbilder vor bevor er dann im vierten Kapitel die eigentlich Bildbearbeitung von Schwarzweiß und spezielle Effekte vorstellt. Zuletzt dann der bereits erwähnte Druck samt Präsentation.

 

 

Digitalfotografie Menschen. Fotopraxis
Autor: Michael Freeman

Erfahren Sie, wie Sie Menschen fotografieren, vom ausgeklügelten Studioportrait bis hin zum Schnappschuss! In diesem Buch finden Sie wertvolle Tipps für überzeugende Bilder. Zahllose Fotografien des Autors illustrieren seine Erläuterungen. Die Bildunterschriften erklären seine Technik und gewähren einen interessanten Einblick in das Arbeitsleben eines professionellen Fotografen. Ein Fotobuch, das von technischen bis hin zu gestalterischen Aspekten viele gute Tipps vermittelt. Ergänzt wird das ganz mit schönen Fotos aus verschiedensten Themenbereichen. Die einzelnen Inhalte (siehe Inhaltsliste) werden dabei jeweils auf einer Doppelseite behandelt. Dadurch ist das Buch für totale Anfänger vielleicht nicht ideal, aber wer schon ein paar Fotoerfahrungen hat, bekommt tolle Anregungen und Ideen vermittelt. Vor allem was das Thema digitale Bearbeitung und Beleuchtungsausrüstung angeht, ist ohne die passende Ausrüstung nicht alles umsetzbar, aber die Hintergründe lassen sich auch so nutzen.

 

 

Digitale Photographie Nahaufnahmen
Autor: Michael Freeman

Das schön gestaltete Bilderbuch umfasst bei etwas mehr als 158 Seiten drei Kapitel. Das erste trägt die Überschrift "Eine andere Welt" und tatsächlich taucht man als Leser schon nach wenigen Seiten ein in diese Welt der nahen kleinen Dinge: Freeman erklärt die Grade an Vergrößerung, optische Grundlagen, SLR-Techniken, Makroaufnahmen, Schärfe, Blitzeinsatz bis hin zum Fotografieren mit dem Scanner oder dem Mikroskop. Dazu immer wieder Fallstudien mit konkreten Beispielen. Faszinierend. Und eine gelungene Mischung aus Technik und Praxis. Als nächstes das Stillleben: Komposition, Licht, Kontrast und Hintergründe, verschiedene Materialien und Gegenstände bis hin zur Reprofotografie. Auch wieder eine stimmige Mischung aus Erklärung, Tipps, Tricks und Fallstudien. Dann weg vom "künstlichen Stillleben" hin zur Natur im dritten Kapitel: Farben/Muster, Blumen und Pilze, Bäume, Zoos, Muscheln bis hin zu Mineralien und Edelsteine. Digitale Photographie Nahaufnahmen ist ein Lehrbuch mit einem speziellen Thema und Freeman schafft es gekonnt, den Fokus auf den wichtigen Punkten zu halten und dennoch ein breites Spektrum an Anwendungsmöglichkeiten zu geben. Souverän und richtig für die Praxis, wenn man nach Ansatzpunkten, Ideen und Lösungen sucht.

 

 

Der fotografische Blick. Bildkompositio und Gestaltung...
Autor: Michael Freeman

Hat man den fotografischen Blick, der nicht zufällig, sondern gezielt für "gute" Bilder sorgt einfach oder kann man ihn erlernen? Mann kann, und Michael Freeman zeigt in seinem überzeugenden Buch Der fotografische Blick. Bildkomposition und Gestaltung wie das geht. Die digitale Fotografie besteht ja aus zwei Komponenten: die Aufnahme und die Nachbearbeitung -- Freeman zeigt für beide Bereiche der Digitalfotografie die Grundlagen, Techniken und Regeln anhand von Beispielen und leicht nachvollzieh- und umsetzbaren Erklärungen -- unterstützt wird er dabei von umwerfenden Bildbeispielen, die bei jedem Kamerabesitzer ein nervöses Zucken nach dem Auslöser hervorrufen. Freeman beginnt ganz vor vorne: beim Rahmen. Hier erklärt er die Grundlagen des Bildausschnitts, Dynamik, Aufteilung und Ausrichtung -- dazu bedient er sich den schon erwähnten Bildbeispielen und Zeichnungen. Dann kommen die Design-Grundlagen, auch hier wieder Grundlagen aus Psychologie, visueller Technik, Farblehre und Perspektive. Dann grafische und fotografische Elemente: vom Punkt zur Linie, Kurven, Bewegung und Belichtung -- der Überblick ist erstaunlich. Es folgen die Komposition mit Licht und Farbe und zuletzt die Intention: was will man erreichen. Zum Abschluss dann der komplette Entstehungsprozess eines "guten" Bildes bis hin zur Nachbearbeitung.

   
   
   

 

.. 

Fotografieren. Die neue große Fotoschule
von John Hedgecoe

John Hedgecoes Bücher stehen seit Jahrzehnten für die praxisnahe Vermittlung von Fachwissen durch einen hochkarätigen Profi. In dieser aktuellsten Ausgabe seiner Fotoschule schärft er anhand von über 1000 seiner eigenen Fotos den Blick für die Feinheiten des Fotografierens. Alles über technische Voraussetzungen, zur Belichtung und Bildentwicklung. Tipps zur Porträt- oder Architekturfotografie sowie zum Einfangen der richtigen Atmosphäre bei Tier-, Natur- und Sportaufnahmen.

.. 

Studio Fotoschule
von Michael Nischke

Wie läßt man ein kleines Fotostudio entstehen? Was braucht man für exquisite Stilleben? Welches Licht macht Porträtaufnahmen lebendig? Wo findet man Requisiten für Aktsessions? Wie geht man mit mit der Studiotechnik um? Antworten auf diese und viele andere Fragen gibt der Autor durch handfeste Beispiele sowie technische Ratschläge und Vorschläge aus der Praxis.

.. 

Beruf: Fotograf
von Gert Wagner

"Beruf: Fotograf" liest sich wie ein Abenteuer. Es beschreibt, wie Fotos entstehen, die ein Millionenpuplikum erreichen sollen. Dazu zeigt es viele Bilder, die teilweise um die Welt gegangen sind und mit Preisen ausgezeichnet wurden. Für alle, die es ganz genau wissen möchten, gibt es zu jedem Kapitel einen technischen Anhang mit Detailinformationen. Das Besondere: nicht aufwendige Technik, sondern einfache Mittel und viel Kreativität führen zu Resultaten, die nicht nur Profis vorbehalten sind. Das macht das Buch für jeden Amateur interessant.

.. 

Digitalfotografie für Fortgeschrittene
von Tom Striewisch

In diesem Buch geht es um die intensive Auseinandersetzung mit den technischen und gestalterischen Möglichkeiten moderner Digitalkameras, insbesondere der Klasse der digitalen Spiegelreflexkameras. Die Besonderheiten der digitalen Fotografie bei motivgerechter Belichtung und Weißabgleich sowie der Umgang mit RAW- Daten bilden dabei einen Schwerpunkt des Buches.